Sechs sells – oder: Die ultimative Erfolgsformel. – Paul Misar – Der Blog für deine finanzielle Freiheit und Unabhänigkeit

Sechs sells – oder: Die ultimative Erfolgsformel.

Sechs sells – oder: Die ultimative Erfolgsformel.

Jetzt gehts ans Eingemachte: ans Verkaufen. „Verkaufen“ im weitesten Sinne. Ich empfehle Dir sechs unfehlbare Schritte zum Erfolg.

Denn eins ist klar: Du musst nahezu rund um die Uhr etwas verkaufen. Auch dann, wenn es Dir gar nicht bewusst ist.

Angenommen Du möchtest einen Freund zu einem Kinobesuch bewegen. Dann musst Du ihm Deine Wünsche so „verkaufen“, dass er das cineastische Erlebnis voller Vorfreude mit Dir teilen will. Das sollte kein Problem sein. Sofern Du Dir mit ihm, sagen wir mal, einen James Bond Film anschauen möchtest. Oder, für die Leserinnen unter uns: Wenn Du Deine beste Freundin zu „Sex and the city – Teil 3“ einlädst.

Was aber, wenn Du Deinen Begleiter bei der langen Nacht der Experimentierfilnacht aus dem Dunstkreis des traditionellen ostkirgisischen Volkssport „Bohnensprossen beim wachsen zusehen“ (Originalfassung mit albanischen Untertitel) an Deiner Kinosesselseite wissen willst? Tja, siehst Du: Das ohne heimlichen Einsatz von KO-Tropfen zu schaffen ist Verkaufskunst auf Höchstniveau.

Spass beiseite: Irgendwo zischen den beiden Extremen „Selbstläufer“ und „Kreisquadratur“ musst Du Deine Verkäuferqualitäten unter Beweis stellen. Tag für Tag.

  • Du willst Auftraggeber dazu bewegen, exakt Deine Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen und nicht die der Konkurrenz. Das ist verkaufen
  • Du willst als Angestellter Deinen Chef davon überzeugen Dir 30% mehr Gehalt zu zahlen bei gleichzeitig 20% höherer zeitlicher Flexibilität. Das ist Verkaufen.
  • Du willst einen stabilen Expertenstatus aufbauen, so dass Du potenzielle Kunden mühelos und massenhaft anziehst. Das ist Verkaufen.
  • Dein Lebenspartner schwärmt von Urlaub in den Bergen, ab Du willst ihn unbedingt zu einem Strandurlaub bewegen. Das ist Verkaufen.
  • Oder die Königsliga des Verkaufs gefällig? Du bist Elternteil? Dann Willkommen im täglichen Verkaufskurs, wenn Du versuchst, den oder die jüngste ins Bett zu bringen, wenn doch noch so spannendes im Fernsehen läuft.

Mangelnde Lust am oder gar Furcht vorm Verkaufen quält übrigens sehr viele Menschen.

Ach, ich möchte nichts mit Akquise und Vertrieb am liebsten gar nichts zu tun haben!

Dieses Klagelied geht zum Beispiel nicht gerade wenigen Einzelunternehmen und Selbständigen über die Lippen. Synchron mit dem Lamento über schleppende Geschäfte und nicht stattgefundene sonstige Lebenshöhepunkte. Das sich da die Ursache über die Folgen beschwert, versinkt dabei völlig hinter dem Wahrnehmungshorizont.

Dabei gibt die eiserne Marktregel nach wie vor: Verkaufen ist alles – in mehr als einem Wortsinn

Dabei gibt es gar keinen Grund, den Verkauf im engen bis weiteren Sinne zu scheuen: Biete ich Dir hier doch meine ultimative Erfolgsformel an. Sie basiert auf mehreren Faktoren – sechs an der Zahl. Diese Faktoren sind im wesentlichen dafür verantwortlich, ob man Dein Produkt oder Deine Dienstleistung Dich reich macht oder nicht.

Betrachte das sozusagen als die sechs Zutaten für Deinen Erfolgskuchen.

Also nehmen wir…

  1. Ein angesagtes Marktsegment. „Gehe mit der Zeit. Sonst gehst Du mit der Zeit“. Das rate ich, Paul Misar, Dir ganz entschieden!
  2. Möglichst hohe Nachfrage. Du solltest nicht Deine Begeisterung für Dein Produkt damit gleichsetzen. Viel wichtiger ist, dass Dein Kunde dieses „Will ich haben!“ in sich spürt
  3. Ein unverwechselbares Profil. Schon bemerkt? „Profi“ und „Profil“ hören sich ziemlich ähnlich an. Das was Du anbietest muss sich von dem Unterscheiden, was Deine Wettbewerber anbieten. Und das deutlich sichtbar – aus der Warte des Kunden, wohlgemerkt!
  4. Jede Menge Topqualität. Wie alles im Leben, so klingt auch dieser wichtige Bestandteil der ultimativen Erfolgsformel überraschend einfach. Er lautet nämlich: Nachfrage + Angebot + Qualität + Menge = Erfolg in Euro! Ein wichtiges Wort zur Qualität: Die muss stimmen!
  5. Ganz viel Loyalität. Wie Du mir, so ich dir. An dieser einfachen Wahrheit hätte nicht nur Nietzsche seine Freude. Halte Dir den Satz vor Augen. Immer dann, wenn es um den Umgang mit Deinen Kunden geht. Du wünscht Dir gute, loyale Bestandskunden? Dann steh auch bitte ebenso loyal zu Deinen Kunden!
  6. Perfekte Duplizierung übers Internet. Du wirst nur dann reich, wenn es Dir gelingt, Deine Werte egal, ob Produkt oder Dienstleistung, einer möglichst grossen Anzahl von Menschen zu liefern. Du solltest darüber nachdenken ob Du Dein Produkt in möglichst grosser Stückzahl an den Mann bringen kannst. Lässt sich das Internet und die sozialen Netzwerke dazu einsetzen?

Sie müssen grosse Menschenmengen erreichen. Punktum!

Dann – und nur dann! – kannst Du Dein Einkommen nach oben schrauben. Und das sogar beliebig.

Du zweifelst daran? Dann bist Du nicht der einzige.

>