Die Kraft der Neupositionierung Paul Misar

Die Kraft der Neupositionierung

Shares

Die Kraft der Neupositionierung.

Schon festgestellt? Wir leben in revolutionären Zeiten.

Stichwort Revolution: 

Welche Bilder gehen Dir dabei durch den Kopf? Aufstände, Pulverdampf, Leichen auf der Strasse? Berechtigte Forderungen wie die der französischen Revolution: „Liberte, Egalite, Fraternite“

Stimmt das kann man mit Revolutionen verbinden. Aber nicht immer tönen die Begleitgeräusche tief greifender Umwälzungen derart schrill und laut.

Tatsächlich erleben wir zurzeit sowas wie eine Flüsterrevolution. Wir werden Zeuge einer Umwälzung auf wirtschaftlicher Ebene: Produkte und Dienstleistungen sehen sich immer ähnlicher. Zugleich gibt es keine abgeschotteten nationalen oder gar regionale Marktplätze mehr. Denn dank des Internets steht jeder Markt unter internationaler Beobachtung.

Die ganze Welt schaut Dir zu! Warst Du schon mal in Istambul und hast das laute Treiben in den Markthallen beobachtet: Gold, Teppiche, Gewürze, Kleider – und überall dazwischen Verkäufer, die winken und rufen. Der riesige Markt von Istambul ist nichts im Vergleich mit dem virtuellen Marktplatz, von dem ich hier spreche.

Du musst auch winken! Winke kreativer und spektakulärer als Deine Konkurrenz. Das ist Deine Chance. Wenn Du diese Chance versäumst, verdienst Du kein Mitleid. Du bist dann selber schuld.

Jede Revolution bringt Gewinner und Verliere hervor. Zumindest in der Wirtschaft landen Verlierer heute nicht mehr auf dem Schafott. Den Kopf kostet das Verlieren symbolisch gesehen aber trotzdem. Wenn Du selbigen nämlich in den Sand steckst und vor allen neuen Entwicklungen die Augen verschliesst. Dann ist das Schicksal Deiner Firma besiegelt.

Schon die alten Chinesen wussten das, bereits vor vielen Jahrhunderten…

Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen bauen Windmühlen.

Da das bauen Dich so oder so Zeit, Mühen und manchmal Geld kostet, ist meine Empfehlung glaskar:

Bau lieber gleich Windmühlen!

Wie ich in meinen Vorträgen immer wieder erzähle:

Wir leben heute in einem Überflusszeitalter. Hier in Westeuropa – ganz speziell in Deutschland, Österreich und der Schweiz – haben wir Unternehmer mit einer gewissen Übersättigung zu kämpfen.

Der beste Beweis für diese These findet sich in jedem durchschnittlichen Supermarkt. Der führt mindestens 40.000 Artikel im Sortiment. Die Herausforderung dabei: Die durchschnitlliche Familie deckt circa 90 Prozent ihres täglichen Bedarfs aus einem Angebot, das nicht mehr als nur rund 150 verschiedene Produkte umfasst.

Diametral dazu aber erleben wir folgende Entwicklung: Alle 30 Minuten kommt ein neues Produkt in die Regale. Die Frage lautet also schlicht und ergreifend: Wie viele von diesen Waren überleben die nächsten 365 Tage?

Schliess nach diesem Absatz kurz die Augen! Beantworte Dir dann selbst die Frage: Wie viele der verlockenden Packungen, die alle 30 Minuten irgendwo als Neuerung in ein Verkaufsregal geräumt werden, kannst Du tatsächlich noch im Supermarkt erwerben?

Was schätzt Du?

Tatsächlich gibt es nur etwa zehn Prozent „Überlebende“.

Zusatzfrage: Was denkst Du – wie viele dieser Produkte gibt es noch in drei Jahren? Neun Prozent? Acht Prozent? Leider nein!

Mit knapp fünf Prozent der ursprünglich am Markt eingeführte Produkte liegst Du ziemlich richtig.

Halten wir also fest: Wahrscheinlich wird auch Dein Markt von Übersättigung geprägt sein. Preisfrage: Wie kannst Du dennoch von Deinem Kunden wahrgenommen werden?

Die Antwort habe ich einige Zeilen vorher bereits angedeutet: Du musst winken – richtig und gekonnt winken. Und noch eins ist wichtig – Du musst dabei attraktiver wirken als die Konkurrenz und Deinen Markt neu erfinden.

Werde zur Helene Fischer Deiner Branche. Was es mit der gar nicht so frommen Helene auf sich hat, werde ich Dir später in diesem Blog noch erzählen. Aber jedenfalls hat es diese Frau mit Sexappeal geschafft, die deutsche Schlagerszene nicht nur wieder zu beleben, sondern zu revolutionieren. Die am 05. August 1984 in Krasnojarsk, in der alten Sowjetunion als Jelena Petrowna Fischer geborene Helene wollte ursprünglich Musicalstar werden und hatte angeblich Tränen in den AUgen, als ihr erstmals von ihrem Manager vorgeschlagen wurde, sie sollte Schlager singen.

Heute haben wahrscheinlich sie und ihr Manager parallel Freudentränen in den Augen beim Studium der Kontoauszüge nach einem der zahllosen Livekonzerten, wo sie die Stadien im deutschsprachigen Raum füllt mit einer Mischung aus Show, Tanz, Entertainment und Schlager.

Man verzeihe mir als geborenem Wiener ein Lächeln auf den Lippen, wenn ich bei meinen Vorträgen zum Thema Branding und Positionierung erzähle, das der deutsche Schlagermarkt eine attraktive Russin gebraucht hat, um für Alt und Jung wieder salonfähig zu werden.

Also lerne von Helenes Attributen. Lerne sexy und gleichzeitig einzigartig zu sein. Wie willst Du sonst trotz Marktsättigung von Kunden wahrgenommen werden?

Ich behaupte: Wenn Du den Inhalt und die Spielregeln der richtigen Positionierung begriffen hast, wirst Du nicht nur überleben – Du wirst reich dabei. Ich prophezeie Dir das! Sogar unabhängig davon, ob Du ein neues Produkt einführst, eine Dienstleistung oder Dich selber als Marke „brandest“. Solch ein Personal Branding empfiehlt sich immer, nicht nur wenn Du in der Unterhaltungsbranche oder im Medienbusiness erfolgreich sein möchtest.

 

About the Author Paul Misar

Paul Misar, begeisterter Entrepreneur und Investor seit über 25 Jahren, weiß, wie man Firmen zur Marktführerschaft führt und hat dies als Investor bereits über 30-mal bewiesen. Er investiert vorwiegend in Luxus- und Gewerbeimmobilien, Mehrfamilienhäuser und Lofts. Aktuell besitzt er 11 Unternehmen in 3 Ländern u.a. im Immobilien- und Weiterbildungsbereich, eine Fabrik und ein Gewerbezentrum. Paul verrät zudem Geheimnisse zum Thema Immobilien, die er noch nie erzählt hat und zeigt Alternativen zur klassischen Bankenfinanzierung auf. Seine Leidenschaft gehört aber auch der von ihm gegründeten BEST of BEST Entrepreneurs Academy, wo Unternehmer alles fürs Business und für ein ganzheitliches Leben lernen können und all jene Dinge die man in klassischen Schulen nicht lernt.

Share This