Finde Deinen USP

By Paul Misar | Entrepreneur Blog

Nov 17
Finde Deinen USP Paul Misar

Lieber Original als Anziehbild – oder: Finde Deinen USP. Nerv ich Dich mit diesem Thema? Hoffentlich. Schliesslich ist die gekonnte Zuspitzung Deiner Positionierung der Lebensnerv Deines Businesses.

Es ist besser, auf 90 Prozent der Menschen zu verzichten und das Interesse der restlichen 10 Prozent zu erregen, als für alle irgendwie ganz in Ordnung zu sein. 

Sprich: Wenn Du hier grundlegend falsch liegst, und Dein Angebot zu aufgeblasen ist, zu konturlos und zu schwammigformuliert, nützt Dir die goldenen Tugenden wie Fleisß, Ausdauer, Können und Optimismus nicht viel – Du fährst den Bauchladen dennoch vor die Wand.

Apropos Bauchladen: Schon vor zweitausend Jahren hatten die alten Römer den mächtigsten Grundpfeiler des heutigen Personal Branding in folgenden Worte gefasst:

Nemo placet omnibus. – Niemand kann je allen gefallen.

Ja sogar der Volksmund tut schon seit Jahrhunderten die knallharte Wahrheit kund:

Allen Menschen recht getan ist die Kunst, die niemand kann.

Warum aber versuchen sich so viele in dieser brotlosen Kunst? Warum lenken die meisten angehenden Unternehmer als erstes ihren Schritt auf den Holzweg namens „Everybody´s Darling„? Aus Angst? Der Angst, bei einer zu spitzen und damit vergleichsweise kleinen Positionierung gar keinen abzubekommen, der einen Auftrag erteilt oder etwas kauft? Nur keine Ecken und Kanten zeigen – so denken die meisten.

Einen Bauchladen anzubieten, der vor allem ein bisschen zu bieten hat, erscheint vielen eine passable Überlebensstrategie zu sein. Gerade sehr kreative Menschen mit vielen Ideen sind hierbei sehr gefährdet, wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann. Auch ich muss mich immer wieder dazu disziplinieren, NEIN zu sagen und die Angebotspalette auch wieder zusammenzustreichen auf meine wesentlichen Bereiche:

  1. Menschen helfen, Ihre Lebensmission zu finden. Die Problemstellung: 90 Prozent der Menschen gehen einem Job nach, aber haben keine Mission in ihrem Leben gefunden.
  2. Menschen, die bereits die Lebensmission gefunden haben zu helfen, damit Geld zu verdienen durch Positionierung oder Neupositionierung. In diese Kategorie fallen meine Geld-Brandingseminare, Firmencoachings und meine Künstlermanagementfirma.

Finde besser heute als morgen – am besten bereits am Startpunkt Deine unternehmerischern Aktivitäten – Deinen USP, Deine „Unique Selling Proposition„. Oder, wie es zeitweilig manchmal heisst: Deinen „Unique Selling Point„.

Drei wesentliche Merkmale zeichnen Deinen USP im Idealfall aus

Du vermittelst Deinen potenziellen Kunden eine kristallklare Botschaft: „Entscheide dich für dieses Produkt oder diese Dienstleistung und du wirst einen spezifischen Nutzen daraus ziehen, den ich dir hier erkläre …“ Wobei dieser „Nutzen“ sich nicht allein in der Welt des Rationalen bewegt. Er bedient vorwiegend sogar rein emotionale Auslöse, Trigger also, die im Bauchbereich angesiedelt sind. Beispielsweise: Gier, Verlustangst, Schuld, Stolz, Status, Komfort, Luxus, Spass, Neid, Ehre, Anerkennung, Liebe…

Du bist DER EINZIGE, der diesen Vorteil oder Nutzen IN DIESER FORM offerieren kann. Deine Mitbewerber sollten da keinesfalls mithalten können (zumindest aus Sicht Deiner Kunden). Das, was DU zu geben hast, gibt es IN DIESER FORM NUR BEI DIR. Speziell Deine persönliche Story und Deine persönliche Marke muss anders sein als die Deiner Mitbewerber. Umso mehr Leute Dich „verrückt“ finden umso besser. „Ver-rückt“ bedeutet ja letztendlich nur abseits der Masse.

DIE USP ist „der Hammer“! Deine Botschaft muss Deine Zielgruppe aufrütteln. Muss sie aufmerken lassen. Deine USP muss es schaffen, in ihre Gehirnwindungen Deiner potenziellen Käufer haften zu bleiben. Gehirnwindungen wohlgemerkt, die sich nach jahrzehntelanger Reizüberflutung gegenüber 08/15 Botschaften in etwa so abweisend verhalten wie Pfannenteflon ggenüber einem Spiegelei. Nur dann bewegt Dein USP unzählige Menschen dazu, just Dein Produkt zu kaufen oder Deinen Service in Naspruch zu nehmen. Was ist DEINE BOTSCHAFT?

Anders gesagt: Ein echter, wahrer USP löst immer eins aus – ein „WOW!“ Und er wirkt jederzeit entweder nigelnagelneu und/oder anders.

Ein Beispiel gefällig? Wer kennt Florian Mundt? Nur wenige Youtube-Insider kennen den 27-jäöhrigen Berliner wahrscheinlich unter seinem richtigen Namen. Aber LeFloid kennen schon mehr – das ist nämlich sein Youtube Kanal den 2,8 Millionen Menschen abonniert haben (Stand September 2015). Sein Motto:“Action News aber hart!“ Dabei greift er News aus Politik und Wirtschaft auf und dokumentiert und diskutiert diese. Sein bisher grösster Coup bisher: das Interview mit Angela Merkel im Juli 2015 mit über vier Millionen Zuschauern (Stand Ende September 2015)

About the Author

Paul Misar, begeisterter Entrepreneur und Investor seit über 25 Jahren, weiß, wie man Firmen zur Marktführerschaft führt und hat dies als Investor bereits über 30-mal bewiesen. Er investiert vorwiegend in Luxus- und Gewerbeimmobilien, Mehrfamilienhäuser und Lofts. Aktuell besitzt er 11 Unternehmen in 3 Ländern u.a. im Immobilien- und Weiterbildungsbereich, eine Fabrik und ein Gewerbezentrum. Paul verrät zudem Geheimnisse zum Thema Immobilien, die er noch nie erzählt hat und zeigt Alternativen zur klassischen Bankenfinanzierung auf. Seine Leidenschaft gehört aber auch der von ihm gegründeten BEST of BEST Entrepreneurs Academy, wo Unternehmer alles fürs Business und für ein ganzheitliches Leben lernen können und all jene Dinge die man in klassischen Schulen nicht lernt.

Share This