Liebe deine Immobilien – mit Leib und Seele! – Paul Misar – Der Blog für deine finanzielle Freiheit und Unabhänigkeit

Liebe deine Immobilien – mit Leib und Seele!

Liebe deine Immobilien – mit Leib und Seele!

An dieser Stelle gebe ich dir einen Ratschlag, der beim ersten Lesen vielleicht gar nicht so bodenständig und kühlköpfig klingt, wie man das von einem gewinnorientierten Immobilien-Investor wie mir erwarten würde.

Klar, wenn man sich mit Immobilien befasst, drängen sich steril wirkende, staubtrockene oder zumindest ziemlich handfest erscheinende Themen auf die Agenda: Renditeerwartungen etwa, Businesspläne oder Finanzierungskonditionen.

Aber reicht die Beschäftigung allein damit, um in unserem Geschäft wirklich gut zu werden? Ach, was sage ich das: einer der Besten? Also derart gut, dass dir Entscheidungen und Routinen wie im Schlaf von der Hand gehen? Dass du also voll und ganz in dem aufgehst, was du tust?

Nein, das reicht nicht.

Ich kann dir natürlich nichts vorschreiben. Ich will dich lediglich an meinen persönlichen Erfahrungen teilhaben lassen. Und da ich meinen Lebensweg nicht erst seit gestern beschreite, verrate ich dir einfach schon mal mein vorläufiges Lebensfazit (obwohl ich noch verdammt viel vorhabe) …

 

Immobilien und Persönlichkeit sind eng miteinander verflochten.

 

Gebäude führen ihr eigenes Leben, findest du nicht auch?

Und dieses Leben währt in aller Regel länger als das von uns Menschen. Denk nur nur mal an das Kolosseum in Rom – sein Dasein bemisst sich in Jahrtausenden. Wahnsinn, oder?

Wusstest du übrigens, dass die allermeisten der fantastischen Bauwerke, die uns das Römische Imperium hinterlassen hat, aus waschechtem, extrem belastbarem Beton bestehen? Richtig gelesen: Beton!

Ja, so was kannten die Römer schon von zweitausend Jahren.

Und weil die Baumeister der Antike dabei konsequent auf Stahlbewehrungen verzichtet haben, haben die imponierenden Zeugnisse ihrer Baukunst bis heute Bestand – trotz Wind, Wetter und vor allem Regen. Jeder, der sich in der Baubranche etwas auskennt, weiß genau, dass Stahl innerhalb von Betonkonstruktionen spätestens nach einigen Jahrzehnten zu rosten beginnt. Weswegen unsere hochgelobten modernen Bauwerke mit Sicherheit keine Jahrtausende überleben werden.

Zurück zum Thema …

Aber auch der Eiffelturm oder das Schloss Schönbrunn zum Beispiel strahlen eine springlebendige Persönlichkeit aus, die mich jedes Mal aufs Neue fasziniert. Das sind nicht nur Bauwerke; das sind nicht nur Mörtel, Mauerwerk, Stahl und Glas.

Nein, das sind eigene Charaktere!An dieser Stelle gebe ich dir einen Ratschlag, der beim ersten Lesen vielleicht gar nicht so bodenständig und kühlköpfig klingt, wie man das von einem gewinnorientierten Immobilien-Investor wie mir erwarten würde.

Klar, wenn man sich mit Immobilien befasst, drängen sich steril wirkende, staubtrockene oder zumindest ziemlich handfest erscheinende Themen auf die Agenda: Renditeerwartungen etwa, Businesspläne oder Finanzierungskonditionen.

Aber reicht die Beschäftigung allein damit, um in unserem Geschäft wirklich gut zu werden? Ach, was sage ich das: einer der Besten? Also derart gut, dass dir Entscheidungen und Routinen wie im Schlaf von der Hand gehen? Dass du also voll und ganz in dem aufgehst, was du tust?

Nein, das reicht nicht.

Ich kann dir natürlich nichts vorschreiben. Ich will dich lediglich an meinen persönlichen Erfahrungen teilhaben lassen. Und da ich meinen Lebensweg nicht erst seit gestern beschreite, verrate ich dir einfach schon mal mein vorläufiges Lebensfazit (obwohl ich noch verdammt viel vorhabe) …

Immobilien und Persönlichkeit sind eng miteinander verflochten.

Gebäude führen ihr eigenes Leben, findest du nicht auch?

Behandle daher die »Persönlichkeit Immobilie« mit deiner ganzen persönlichen Hingabe!

>